Category: Allgemein

Hier lebten die 70er Jahre wieder auf, als Buon Scotch aus Italien in der Strohofers Music Hall in Geiselwind am 15.01.2016 um 21:00 Uhr auftraten.
Als das erste Lied „Live Wire“ gespielt wurde stimmte die Halle auf, obwohl die Besucherzahlen mehr hätten sein können. Dies tat aber der guten Stimmung nichts ab. Der Gesang von Matteo Giovannone kam fast exakt dem früheren AC DC-Sänger Ronald Belford (Bon) Scott gleich. Auch bei den Liedern „Girls Got Rhythm“,“Rock `n Roll Damnation“ und „Sin City“ konnte man Bon Scott auf der Bühne hören und sehen. Bei den Songs „Hell Ain`t A Bad Place To Be”, ”Walk All Over You” und “Bad Boy Boogie” rannte der Gitarrrist Chris Lago als Angus Young nicht nur auf der Bühne herum, sondern auch durch die Zuschauer, mit der legendären Uniform. Was natürlich nicht fehlen durfte war die „Stripeinlage“ von Angus Young und bei dem Lied „Whole Lotta Rosie“ die Stripperin Rosie, die bei diesem Lied durch den Zuschauerraum flog. “Problem Child“, „The Jack“, „Jailbreak“, “TNT“, „High Voltage“ und „If You Want Blood“ waren ebenfalls ein Highlight für jeden. Anschließend war erstmals ein kurzer Brake (2 min.). Die Zuschauer waren natürlich noch total in Stimmung und forderten die Band zu einer Zugabe auf. Als drei dicke Zugaben gab es „Highway To Hell“ und „Let There Be Rock“ und im gedenken an den neulich verstorbenen Lemmy spielten sie Motörhead´s „Ace Of Spades“. Der legendäre auftritt endete um 23:30 Uhr , also nach 2,5 Stunden mit fast keiner Unterbrechung. Alles in einem war es eine grandiose Show und ein toller Abend mit der Band.
Foto & Text by Michael Bezold