Category: Musik

Würzburg. Bereits seit Ende 2011 arbeiten die umtriebigen Spielleute von Saltatio Mortis fieberhaft an neuen Liedern. Wie besessen wurden fast 30 Songs komponiert. Eine Fülle von bissigen Texten, harten Riffs und fesselnden Melodien sind entstanden und nur die besten Kompositionen haben es auf die neue CD der Spielleute geschafft. Am Samstag, 2. November, kommt die Band wieder in die Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Saltatio Mortis

Saltatio Mortis


Die Bandbreite der Lieder reicht von mystisch bis konkret, von kritisch bis romantisch und von düster bis erheiternd, doch allen ist gemein, dass sie Lieder von modernen Spielleuten sind. Saltatio Mortis nehmen kein Blatt vor den Mund, sie setzen sich auf der CD sowohl mit düstern Geschichten der Vergangenheit auseinander, als auch mit den unerfreulichen, den dunklen Seiten der Gegenwart. In der Tradition alter Spielleute halten sie der Welt einen Spiegel vor, einen Spiegel, der bisweilen auch weit in die Vergangenheit zurück reicht. Dabei stellen sie fest, dass es früher auch nicht besser war, dass damals wie heute ähnliche Missstände anzuprangern sind, dass sich die Menschen offenbar doch nicht so sehr verändert haben – dem Zugrunde liegt ein System, ein schwarzes Einmaleins.
Gespannt darf man die energiegeladene Live-Umsetzung der acht Vollblut-Spielleute erwarten, die im November 2013 mit den neuen Liedern im Gepäck auf Tour sind. Es verspricht ein heißer Herbst zu werden …

Info:
Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Karten gibt es online unter www.posthalle.de. Lokale Vorverkaufsstellen sind die Posthalle, Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg; H2O, Karmelitenstraße 28, 97070 Würzburg sowie bundesweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen.  Telefonische Bestellung: 0180 55 700 70 (14 Cent/Minute).