Category: Allgemein

Das Gute liegt so nah. Oder auch 3 Stunden und 56 Minuten entfernt. Das ist zumindest exakt die Distanz die Fiva in den letzten sechs Monaten unzählige Male zwischen München und ihrer Immer-wieder-mal-Heimat Wien zurückgelegt hat. Und am Montag, 22. September, gastiert FIVA mit  Band in der Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19.30 Uhr, los geht’s um 20.30 Uhr.
Ihr fünftes Studioalbum entstand in Zusammenarbeit mit dem Wiener Musiker-Trio Herbert Pirker, Stephan Kondert und Philipp Nykrin. Die klassische Schlagzeug/Bass/Piano-Besetzung der nach dem Ort ihres ersten Tre­ffens benannten Herren Wallenstein, ist in die Produktion des neuen Albums eingeflossen – wiewohl es da auch jede Menge andere Klänge zu hören geben wird. Das Fundament der Instrumentals hat die tighte Groove-Einheit gemeinsam eingespielt, was in Kombination mit Fiva’s unbestreitbarem Improvisationstalent jetzt schon für ordentlich Vorfreude auf kommende Live-Shows sorgen sollte.
Textlich übt sich Fiva in der großen Kunst, die kleinen Momente zu beobachten. Vor allem das Schlachtfeld Alltag und seine Nebenschauplätze werden von Fiva in ihren Songs wortreich und pointiert berappt und besungen (letzteres erledigen mitunter auch recht prominente Gäste – mehr wird noch nicht verraten). Mit Fiva’s jahrelangem Weggefährten Sebastian Schwarz aka DJ Radrum an den Turntables wird die Band komplettiert. Das Fazit fällt dabei vorsichtig optimistisch aus: „Das Beste“, meint Fiva in der im Mai erscheinenden ersten Single, „ist noch nicht vorbei“.

INFO:

Einlass ist um 19.30 Uhr, los geht’s um 20.30 Uhr. Karten gibt es online unter www.posthalle.de. Lokale Vorverkaufsstellen sind die Posthalle, Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg; H2O, Karmelitenstraße 28, 97070 Würzburg sowie bundesweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen.  Telefonische Bestellung: 080 55 700 70 (4 Cent/Minute).