Category: Allgemein

Gasmac Gilmore rufen dazu auf, die Koordination und Beherrschung des eigenen Körpers und der eigenen Gefühle endgültig aufzugeben und sich dem Zug des Wahnsinns anzuschließen. Die Fusion von Balkan, Klezmer und Metal die bereits das Album „About Boys and Dogs“ geprägt hat wird nun zur Spitze getrieben. Am Samstag, 31. Mai, kommt die Band ins Würzburger Cairo. Einlass ist um 20 Uhr, los geht’s um 21 Uhr.
Gasmac Gilmore lassen mit rasender Polka, düsteren Klängen und harten Metal-Riffs Grenzen zwischen Alt und Modern, Ost und West, Härte und Ironie verschwinden. Für erste Aufregung sorgte dieses Quartett, als es im Jahr 2006 einen U-Bahn-Waggon der Wiener Linie U4 kaperte und ihn von Hütteldorf bis zur Endstation Heiligenstadt zur Konzertbühne umfunktionierte. Es folgten Guerilla-Gastspiele in einer Zille auf dem Donaukanal und in einer Telefonzelle. Mehr als denkwürdige Gags – denn so wurde die Mehrzahl der Medien nachhaltig auf die furiose Mixtur aus trashigen Beats, Klezmer-Einflüssen und brachialem Heavy Metal aufmerksam, die die musikalische Note von Gasmasc Gilmore ausmacht.
Die Gasmac-Crew nennt als Einflüsse Pantera, Gogol Bordello, System of a Down, genauso wie Tool, Beirut, die Nine Inch Nails, Muse oder Firewater. Eklektizismus pur. Live ist das Quartett für seine mitreissende Performance bekannt ist, der energiegeladenen Mix aus Gipsy Punk, Rock und Metal lässt kaum jemanden kalt.
Mehr:
http://www.gasmacgilmore.com
http://www.youtube.com/gasmacgilmore

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

INFO:

Einlass ist um 20 Uhr, los geht’s um 21 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.