Category: MusikTag: ,

1. Wie kamt ihr auf den Bandnamen „Varg“ (schwedisch für „Wolf“) und welche Bedeutung hat der Wolf in eurer Musik?
Hati: Freki und Fenrier gründeten die Band unter dem Namen Varg aufgrund dessen Bedeutung. Der Wolf ist ein stolzes, erhabenes aber auch sehr rohes und agressives Tier. Diese zwei Seiten umschreiben perfekt die Musik die wir machen. Auch hat der Wolf gerade in der nordischen Mythologie einen besonderen Stellenwert, was ebenso zur Namensgebung beigetragen hat. Im Mittelpunkt unserer Musik und unserer Texte wird sich immer der Wolf bzw das Wesen des Wolfes befinden, somit hat dieser eine sehr große Bedeutung!

Varg - FREKI

Varg - FREKI


2. Wie seid ihr bisher mit eueren neuen Album zufrieden? Wie geht es jetzt nach dem Einspielen weiter? Wann können die Fans mit dem Neuling von Euch erwarten?
Hati: Wir sind absolut zufrieden mit dem neuen Album. Auch die grandiose Resonanz seitens der Fans, die dem Preslistening beiwohnen durften bestätigt dies! Es ist textlich sowie musikalisch ein sehr abwechslungsreiches Album und enthält – soviel kann ich schon mal sagen – mit dem Song „Sehnsucht“ wohl das beste Stück Musik was je im Hause Varg entstand. Wolfskult wird wohl im Früjahr 2011 erscheinen.
3. Ihr seid ja auch Festivalbetreiber – Wie läuft euer Wolfszeit – Festival und seid ihr mit der Resonanz zufrieden?
Hati: Wie jedes Jahr war die Resonanz wieder mehr als zufriedenstellend. Die Leute wissen das WZ als kleines, gemütliches Festival zu schätzen. Auch gab es keine nennenswerten Probleme mit dem rechten Gesocks. Der Dank gebührt hier wohl der „good night white pride“ Security Firma, die mit ihrer Arbeit uns und den Fans ein problemloses, friedliches Festival ermöglicht haben.
4. Bei Festivals und Konzerten seid ihr ja – bisher – noch eher ein Geheimtipp. Wie wollt ihr euch einen Platz in der Metaloberliga erobern?
Hati:In dem wir das was wir tun genauso weiter machen. Wir leben unsere Musik und stehen zu unsere Texten. Wir lernen aus Fehlern und gehen einfach unseren Weg. Egal wieviel Steine uns in den Weg gelegt werden. Wir machen diese Musik mit Herzblut und nicht (wie leider oftmals behauptet) aus Profitgier! Wie soll man jemals mit seiner Musik bestehen, wenn man nicht hinter dem steht was man macht? Und wenn der Weg dadurch etwas weiter ist, dann nehmen wir dies gern in Kauf!
Interviewpartner - Hati

Interviewpartner - Hati


5. Demnächst seid ihr mit eurer ersten Headlinertour unterwegs. Auf was können sich die Fans dabei freuen und was erwartet ihr euch von der Tour?
Hati: Da dies eine Clubtour wird, können wir viel mehr Kontakt zu unseren Fans aufbauen. Dies ist bei einem großen Festival einfach nicht möglich. Es wird also eine sehr persönliche Tour bei der die Fans im Anschluss mit uns reden, trinken und feiern können. Hinzukommt, dass wir das längste Set in der Geschichte Vargs spielen werden und eventuell so manch alter verstaubter Song wieder zum Leben erweckt wird!
6. Wie geht es danach weiter?
Hati: Ich denke die Zeit nach der Tour werden wir nutzen um uns im Kreise unserer Familie oder Freunde zu erholen. Im Januar entern wir dann wieder den Proberaum um uns für die anstehende Paganfest Tour fit zu machen.
7. Eure Wünsche für die Zukunft?
Hati:Viele geile Shows, Festivals und Touren – und natürlich einfach eine geile Zeit haben!
8. Ein paar abschließende Worte an eure Fans!
Hati: Bleibt euch Treu, geht euren Weg und lasst euch nicht unterkriegen! Wir sehen uns auf Tour!
Das Interview führte Anja Schroth mit Gitarrist Hati von Varg.

Weitere Informationen zur Band „VARG“