Category: Musik

Würzburg. Sie sind eine absolute Institution im Bereich der Metal-Coverbands: Justice. Die Franken sind auch im 25. Jahr ihres Bestehens noch immer aktiv und kommen am Samstag, 30 März, in die Würzburger Posthalle. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Dann werden die Männer eine bunte Mischung aus Metal-Klassikern und aktuellen Hits der härteren Gangart parat haben.

Die Band wurde im Jahr 1988 von Roland Hauke (Schlagzeug), Wolfgang Ott (Bass), Stefan Leisner (Gitarre), Uli Friedel (Gitarre) und Uli Schmidt (Gesang) gegründet. Zur Verstärkung wird Sänger Hannes Holzmann verpflichtet, der später unter dem Namen Hannes G. Laber bei der Band J.B.O. bekannt wird. Um sich voll und ganz auf J.B.O. konzentrieren zu können, verlässt dieser dann auch wieder die Band. Der gebürtige Schotte Iain Finlay (Schlagzeug) stieß in den Neunzigern zur Band. Er war vorher unter anderem bei Running Wild aktiv. Die Abgänge wurden durch Rami Ali (Schlagzeug), Frank Graffstedt (Gitarre & Gesang) und Michael ‚Mitch‘ Schmitt (Gesang) ersetzt.

Justice

Justice


Die Band feiert zunächst als Coverband regionale Erfolge und veröffentlicht einige selbstfinanzierte Mini-Alben, die nur regionalem Publikum vorbehalten blieben. 2002 wagen sich Justice mit „Hammer Of Justice“, ihrem ersten selbstfinanzierten Longplayer an die breite Öffentlichkeit. Die Band taucht daraufhin im Line-Up des Wacken Open Air 2002 auf. Auch bei Summer Breeze 2003 und 2007, dem Earthshaker-Festival 2003 – 2007, dessen erste Auflage gleichzeitig die 15-Jahr-Feier von Justice war, oder auf dem Stop der Edguy „Rocket Ride“-Tour in Lichtenfels präsentieren sich Justice einem großen Publikum.
2004 gibt es mit „The Descendant“ das zweite Album der Band, in dem die Franken an den Thrash Metal des Vorgängers anknüpfen. Im Sommer 2005 steigt Uli Friedel bei der Band aus. Seinen Platz nimmt fortan Jörg ‚Warthy‘ Warthmann aus Bernburg (Saale) ein.
Am 5. und 6. September 2008 feierte die Band im Musikcenter in Trockau ihr 20jähriges Bestehen.
April 2010 wurde bekannt gegeben, dass Rami Ali die Band verlassen wird. Nachfolger ist seit 1. Oktober 2010 der Gamma Ray Drummer Daniel Zimmermann. In Zeiten der Gamma Ray Tour wird Rami jedoch die Band weiterhin unterstützen
INFO: Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Karten gibt es online unter www.posthalle.de. Lokale Vorverkaufsstellen sind die Posthalle, Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg; H2O, Karmelitenstraße 28, 97070 Würzburg sowie bundesweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen.  Telefonische Bestellung: 0180 55 700 70 (14 Cent/Minute).