Category: MusikTag: ,

Kissin´ Dynamite

Kissin´ Dynamite


Die im Jahr 2007 gegründeten Kissin´ Dynamite waren neben Crematory die absoluten Aushängeschilder des Kettersäch Billings. Die 5 jungen Schwaben zählen zu einer der aufstrebenden Heavy-Rock-Bands Deutschlands. Hannes (Vocals), Andi (Drums), Steffen (Bass), Ande (Guitar) und Jim (Guitar) heizten den Kettersächbesuchern so richtig ein.
Schon bevor die Band loslegte, waren die ersten Mädels mit „Kissin´ Dynamite“ fangesängen zu hören. Die Jungs arbeiten täglich hart daran ihren Traum zu verwirklichen. Ihr Ziel ist es, den Sprung zur Profiliga zu schaffen. Das Ziel vor Augen kommen die Jungs ihrem Wunschtraum von Gig zu Gig immer näher. Mit ihrer musikalischen Präzession und Perfektion konnten sie schon einige größere Gigs hinter sich bringen. Sie supporteten einige Gigs der U.D.O Tour, spielten auch Gigs auf Festival Größen wie dem SUMMER BREEZE.
Ihre Songs sind perfekt in Szene gesetzt durch herausragende Leadguitar Passagen und auch bestückt mit vielen Headbang Passagen. Die Songs in englischer Sprache geschrieben, weisen diverseste Mitsingpassagen auf. Selten erlebt man eine Liveband wie Kissin´ Dynamite, die ihr Publikum durch solch eine Spielfreude in ihren Bann ziehen.
Anfang des Jahres genauer gesagt am 26.03.2010 veröffentlichten Kissin´ Dynamite mit „Addicted to Metal“ ihr zweites Studio Album. Das Album noch prompöser und leidenschaftlicher als ihr Debütalbum „Steel of swabia

Videoblog von Kissin´ Dynamite:


Der Song „Supersonic Killer“, ein richtiger Rockiger Krachersong Kissin´ Dynamite´s erinnerte stark an einige Songs von „Edguy“. Nicht ohne Grund bezeichnen einige Medien Kissin´ Dynamite neben Edguy zu den aufstrebenden Bands der Heavy und Rockszene Deutschlands.
Textlich steht der Song „My Religion“ absolut für Kissin´ Dynamite “My Religion is „Rock´n´Roll” lautet eine kurze Passage des Songs. Sie spielten technisch versierten Rock´n´Roll der Superlative.
Um dem Balladenfaktor auch gerecht zu werden, konnten sie sich mit dem Song „Assassins of Love“ in Herzen der Kettersäch Metal Night Besucher spielen.
„Love me Hate me“ wird auf der Internetseite von Kissin´ Dynamite als Station Power vom Feinsten beschrieben. Da kann man nach der Livepräsentation auf der Kettersäch Metal Night nichts Nnderes hinzuzufügen.
Ebenso präsentierten sie dem Traustadter Publikum den Song „Addicted to Metal“ welchen sie zusammen mit Udo Dirkschneider (U.D.O) für ihr gleichnamiges Album „Addicted to Metal“ einsangen. Udo Dirkschneider zeigte sich sehr angetan von den jungen Schwaben als diese die U.D.O Tour supporteten. Die Jungs nutzten die Chance und konnten Udo als Gastsänger fürs Album gewinnen.
Sänger Hannes ließ keine Möglichkeit aus, für das neue und alte Presswerk der Jungs am Mearchandising Stand Werbung zu machen.

Galerie:

[nggallery id=52]

Weitere Informationen zur „Kettersäch Metal Night“

Weitere Informationen zu „Kissin´Dynamite“