Category: Allgemein

Tribut an Led Zeppelin. Seine Liebe und Faszination für Led Zeppelin und deren Ausnahme-Drummer John Bonham, veranlassten Roby Misiejuk 2006 dazu, die Tribute Band „Lead Zeppelin“ zu gründen. Sein Ziel war, dem Original musikalisch und visuell so nahe wie möglich zu kommen. Ob das geglückt ist, davon können sich die Besucher bereits zum zweiten Mal am Freitag, 8. Januar in der Würzburger Posthalle überzeugen. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr.
Roby, in den 1980er-Jahren Drummer der Düsseldorfer Hardrockband „Straight Shooter“, begann ab dem Jahr 2000 das Led Zeppelin Songpaket zu studieren und John Bonhams sehr spezielle Trommeltechnik zu inhalieren. 2005 begann eine einjährige, andauernde Suche nach ebenso “Zep-infizierten“, wie Roby sich selbst bezeichnet. Markus Poschmann (Vocal) lebt bei Lead Zeppelin den Part des Robert Plant, Wolfgang Overheid (Gitarre) brilliert auf allen Saiten und ist Jimmy Page. Bernd Derdau (Bass, Keyboards, Mandoline) bestreitet wie John Paul Jones sein breites Instrumentarium. Roby Misiejuk (Drums), gibt bei diesem Projekt den einzigartigen John Bonham ab.
Inzwischen machen Lead Zeppelin in Bezug auf ihre Helden bei ihren Konzerten
keine Kompromisse. Der in lodernden Flammen stehende Drum-Gong, ein Song-
block mit Akustikgitarre und Mandoline, so wie das legendäre Moby-Dick-Drumsolo sind Bestandteil einer bis zu oftmals dreistündigen Show.
INFO: Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.