Category: Musik

Nürnberg – Mit IRON MAIDEN hat er die bekanntesten Stadien dieser Welt geheadlined, unter Rockfans zählt er zu den aufregendsten Bassisten der Neuzeit: nun kommt STEVE HARRIS auf Solopfaden ganz hautnah nach Nürnberg. Mit seinem im letzten Jahr über EMI Music veröffentlichten Album „British Lion“ gastiert der Brite am 2. März in der Nürnberger Rockfabrik.
Dabei werden es nur eine Hand voll ausgewählte Clubs sein, die HARRIS im Rahmen seiner Solo-Gastspielreise beehrt –mehr lässt der volle Terminkalender des IRON MAIDEN-Bassisten nicht zu. „Ich freue mich darauf, einmal wieder die pure Energie der kleinen Clubs zu spüren“, freut der Musiker sich. „Das ist eine Rückbesinnung zu den eigenen Wurzeln.“
Insgesamt 14 Länder wird STEVE HARRIS auf seiner „Back to the roots“-Tournee bespielen – mit nur 24 Shows insgesamt. „Wir haben keine Ahnung, wie viele Leute da auftauchen werden“, ist STEVE HARRIS – genauso wie ganz früher zu IRON MAIDEN-Anfangstagen – nervös. Anders als bei der erfolgreichsten britischen Metal-Band mittlerweile werden die Ticketpreise auf der „British Lion“-Gastspielreise erschwinglich sein. Wer eine Karte ersteht, kauf mit ihr auch Hitze, Schweiß und Intimität mit.
Für viele IRON MAIDEN-Fans sicher eine einmalige Gelegenheit, ihr Bassisten-Idol ganz aus der Nähe und zum Anfassen bewundern zu können.
„Ich kenne alle Jungs aus der Band seit Ewigkeiten und abgesehen davon, dass sie alle großartige Musiker sind, sind sie vor allem gute Freunde“ verrät HARRIS weiter über die bevorstehende Tour. „Das ist insofern ein Glücksfall, als dass dieses Projekt ja schon seit Jahren besteht! Sie mussten schon sehr viel Geduld mit mir aufbringen, weil ich natürlich mit Maiden so viel um die Ohren habe, dass ich kaum Zeit finde, mich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Deswegen ist es jetzt umso toller, dass ich die Gelegenheit bekomme, da raus zu gehen und diese Shows zu spielen. Wir wollen auf jeden Fall eine Menge Spaß auf dieser Tour haben!”
„British Lion“ ist HARRIS CD-Debüt außerhalb von IRON MAIDEN und wurde im September 2012 auf EMI veröffentlicht. Neben STEVE HARRIS spielen auf dem Album Richard Taylor am Gesang, David Hawkins an der Gitarre und am Keyboard, Grahame Leslie an der Gitarre und Simon Dawson am Schlagzeug. Das 10-Song-Album wurde von Kevin Shirley (Maidens langjährigem Produzent) abgemischt und von der Musikpresse sowohl als „brillant“ bezeichnet als auch als „wilder Triumph mit viel Herz“. Es trägt den unverkennbaren Stempel von STEVE HARRIS-Bassstil und führt dennoch von der Musik IRON MAIDENs weg.
Weitere Informationen unter www.rock-in-concert.de!