Category: Allgemein

Groß, größer, Summer Breeze – Was als kleines, beschauliches Festival in Abtsgmünd anfing, hat sich Mittlerweilen zu Süddeutschlands größten Metal Festival gemausert. Eine Tatsache auf die Breeze – Gründer Achim Ostertag und seine Mannen sehr stolz sein können, sind sie doch wahre Organisationstalente und so kann sich das Summer Breeze als einer der bestorganisiertesten Festivals rühmen. Das vielfältige Musikprogramm ist zudem auch ein Grund, das das Breeze immer wieder gern besucht wurde und besucht wird, und das schon im 11ten Jahr in Folge. Hier ist für den Deutschrock – Fan (Goizsche Front, Kärbolz, Kneipenterroristen) was dabei, aber auch für den Metaller im klassischen Sinne (Illdisposed, Napalm Death, Blues Pills, Deadlock, Arch Enemy), den Paganfreund (Primordial, Asenblut, Korpiklaani, Unleashed), sowie den Mittelalter – Liebhaber (Subway to Sally, Feuerschwanz, Versengold). Während auf der einen Bühne noch Death- und Thrashmetal zu hören ist packt auf der anderen Bühne Bembers (fränkischer Stand- Up Comedian), die Blasmusik Illenschwang oder die Motorheäd – Tribute Band Bömbers ihr Equipment aus, um die Fans zu begeistern. Auch das ist Summer Breeze –  jeder der das Publikum begeistern kann ist hier genau richtig und wird gefeiert.
Die anfänglichen drei Tage hat man jetzt auf fünf Tage ausgeweitet, aus 3 Bühnen wurden an den Haupttagen 5 Bühnen, damit man den opulenten Musikprogramm gerecht wird und zudem die Menge entzerrt. Ein Konzept das aufgegangen ist! Vom 16. – 20.08. wird im beschaulichen Dinkelsbühl wieder gemosht, geheadbangt, getanzt und gefeiert was das Zeug hält.  Am Dienstag lädt als Opener die Horror – Filmkomödie „Deathgasm“ die Besucher ein, sowie eine Metaldisco, Mittwoch heizen unter anderen Vader, Agnostic Front, Grand Magus und Bembers den Zuschauern ein, der Donnerstag wird von Sabaton, Fear Factory, Testament und The Black Dahlia Murder bestimmt, Freitag teilen sich Slayer und Satyricon die Headlinerrolle, am Samstag Parkway Drive und Katatonia. Über 100 Bands an vier Tagen – was will Metalherz mehr? Aber es gibt noch weitere Highlights für die Fans: Limitierte Becher mit Aufdrucken der letzten 11 Jahre, limitiertes Merchandise, Summer Breeze Bier, Busshuttle, Dusch- und WC Flat, Tattoo Convents, Kunst im Zirkus Zelt und vieles mehr….
Das Gute ist: Es gibt noch Karten für das Festival, die man über die Homepage www.summer-breeze.de beziehen kann, sowie den einschlägigen Vorverkaufsstellen. Tagestickets kauft man direkt vor Ort. Alle weiteren Infos übers Parken, Campen (es gibt auch einen Campground für Behinderte), der Anreise und was man mitnehmen darf kann man ebenfalls über der Homepage einsehen. Summer Breeze – rain oder shine, wird auch dieses Jahr wieder das Motto sein! Das sollte sich der Metal Fan nicht entgehen lassen!