Category: MusikTag: ,

Wallis Bird

Wallis Bird


Im Gegensatz zu vielen anderen, von den Medien hochgelobten Singer-/Songwriterinnen, die jährlich als Neuentdeckungen an den Strand gespült und umso schneller wieder zurück ins offene Meer gezogen werden, besitzt die irische Sängerin Wallis Bird eine große Portion an Authentizität und Individualität. Die mittlerweile in Brixton/London lebende 28-jährige zweifache Gewinnerin des irischen Musikpreises (Meteor Awards), besitzt eine große musikalische Bandbreite. Wallis Bird flüstert, sie schreit, sie ist zerbrechlich und sie kann auch wütend sein. Nachzuhören am Mittwoch, 18. April, wenn Wallis Bird in die Würzburger Posthalle kommt. Support ist Aidan. Einlass ist um 19.30 Uhr, los geht es um 20.30 Uhr.
Die junge Irin hat ihre anfängliche Zurückhaltung und Niedlichkeit abgelegt. Sie wirkt erwachsener und reifer. Für Wallis stirbt Musik, wenn sie nicht etwas intimes und greifbares erhält, was sie auch auf ihrem neuen und dritten Album einfangen wird. Das selbstbetitelte Album wird am 9. März 2012 auf ihrem eigenen Label erscheinen. Das aus 11 Songs bestehende Album des Energiebündels wurde sowohl in ihrer irischen Heimat, als auch in London und in Berlin aufgenommen und produziert. Zur Album Veröffentlichung geht Wallis Bird auf eine ausgedehnte Europatour, darunter auch einige Termine in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im April werden weitere Daten folgen. Und jeder, der schon einmal bei einer Live-Show von Wallis war, weiss, dass ein außerordentliches Konzerterlebnis auf das Publikum wartet, welches noch Tage und Wochen in Erinnerung bleiben wird.