Category: MusikTag: ,

Zwei Frauen mit Power in der Stimme und der Ausstrahlung kommen beim  Doppelkonzert am Sonntag, 31. Juli, beim Würzburger Hafensommer auf die Bühne im Alten Hafen: Sophie Hunger aus Deutschland und Mari Brunvoll aus Norwegen. „Der Reiz der ungeschliffenen Gefühle – Songs als Rohdiamanten“ ist dieser besondere Konzertabend überschrieben. Los geht’s um 20 Uhr.

Sophie Hunger

Sophie Hunger


Sophie Hunger gehört seit gut zwei Jahren zur ersten Liga der internationalen Singer / Songwriter – und das nicht nur durch die Erfolge ihrer Veröffentlichungen, sondern auch wegen ihrer beeindruckenden Konzertpräsenz und den Reisen kreuz und quer durch Europa (zuletzt auch durch die USA und Kanada). Mit ihrer charismatischen, betörenden Stimme sorgt sie international für Aufsehen und begeistert ihre stetig wachsende Fangemeinde. Ihre Stücke sind ungeschliffene Rohdiamanten, mit Ecken und Kanten und mit einem Gespür für kreative Ideen und Wendungen – mal erscheint sie zärtlich fragil, dann wieder kommt sie packend, fesselnd und peitschend daher.
Mari Brunvoll aus Molde ist eine der jungen ungewöhnlichen Stimmen der norwegischen Musikszene, die aufgrund ihres eigenständigen Umgangs mit Stimme und Sound sicherlich eher von innovativen und wegweisenden Künstlerinnen wie Björk oder Sidsel Endresen als von klassischen und konventionellen Jazzsängerinnen und Singer/Songwriterinnen inspiriert wurde. Sie führt uns mit ihrer unverwechselbaren Stimme in eine weiche, expressive Klangwelt zwischen Jazz, Electronic und Country-Blues.

Tickets

Tickets gibt’s bei der Tourist Information im Falkenhaus am Markt, Tel.:0931/37-2398
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr; Sa, So und Feiertag 10.00 – 14.00 Uhr.
Online-Tickets: www.ticketonline.com
Mehr Informationen unter www.hafensommer-wuerzburg.de.